Die ersten 50 km im Schlepptau

So hatten wir uns den Anfang der Reise nun wirklich nicht vorgestellt. Um 8.30 Uhr legten wir ab in Brunsbüttel in Richtung Kiel im Nordostseekanal. Es waren ca 10 Grad und bedeckt.
Bei km 12 gab es ein Warnsignal, Sebastian sah den Qualm aus dem Auspuff. Das hies Motor aus mit der Konsequenz, dass wir nicht mehr manövrieren konnten. Zum Glück kam ein Segelboot, welches uns bis Rensburg hinter sich herzog. Nun liegen wir hier im Hafen und sind froh, dass es nicht zu irgend welchen Schäden kam. Jetzt regnet es und die Temperaturen sinken. Sebastian versucht den Fehler beim Motor einzugrenzen.
Motor läuft wieder. War das ein Test für die Nerven? Was erwarten uns noch für Abenteuer?
Bild oben: Schwebefähre in Rensburg
wpid-img_20150619_143606.jpg

live streaming movie T2 Trainspotting

One thought on “Die ersten 50 km im Schlepptau”

  1. so ein Start! alles andere wäre ja wohl zu einfach gewesen?! Nun drücken wir euch die Daumen für den Rest eurer Reise und freuen uns, dass ihr unterwegs seid! Das Boot sieht toll aus 🙂

    Herzliche Grüsse Brigitte und Peter

Leave a Reply